Martin Zielke, 1740

Name
Martin /Zielke/
Given names
Martin
Surname
Zielke
Also known as
/Zielcke/
Birth estimated 1740

ChristeningAdelgunde Dorothea Staeck
July 29, 1766 (aged 26 years)
Religious marriageAnna BartschView this family
Yes

Birth of a sonJohann Gottlieb Zielke
1770 (aged 30 years)
Christening of a sonJohann Gottlieb Zielke
November 22, 1770 (aged 30 years)
Residence 1773 (aged 33 years)
Birth of a sonJohann Jacob Zielke
1773 (aged 33 years)
Christening of a sonJohann Jacob Zielke
April 4, 1773 (aged 33 years)
Godfather: Johann Paul Giesler (aged 43 years) — Relationship
Godfather: Samuel Waldau (aged 47 years) — Relationship
Godfather: Salomon Staeck (aged 31 years) — Relationship
Godfather: Jacob Zielke (aged 33 years) — Relationship
Occupation
Mitnachbar
1776 (aged 36 years)
Shared note: Mitnachbar

Mitnachbar

Maskulinum wer mit anderen Nachbar ist.

Nachbar: Maskulinum I 1 a auf dem Land: Dorfsgenosse, vollberechtigter bäuerlicher Grundbesitzer mit Nutzungsrechten in der Allmende (II 4) und mit Dingpflicht, iU. zum minderberechtigten Dorfbewohner ohne Grundbesitz, Nutzungsrechte und ohne Dingpflicht, auch geerbter Na chbar; der Dorfgenosse einer fremden Gemeinde ist der auswendige Nachbar.

Quelle: Deutsches Rechtswörterbuch (1477 MnlWB. IV 1263)

Birth of a sonMartin Zielke
1776 (aged 36 years)
Christening of a sonMartin Zielke
February 2, 1776 (aged 36 years)
Family with Anna Bartsch
himself
wife
Religious marriage Religious marriage
son
1770
Birth: 1770 30 25Löblau, Landkreis Danziger Höhe, Westpreußen, Deutschland
4 years
son
1773
Birth: 1773 33 28Löblau, Landkreis Danziger Höhe, Westpreußen, Deutschland
4 years
son
1776
Birth: 1776 36 31Löblau, Landkreis Danziger Höhe, Westpreußen, Deutschland
SourceEvangelisches Kirchenbuch Löblau Film 1949668 - Taufen, Heiraten, Tote 1689-1806 -- Konfirmationen 1723-1737, 1756-1805
Date of entry in original source: July 21, 1766
Text:

Kirchenbuch Taufe Seite 237. Taufe von Adelgunde Dorothea Staeck am 21.07.1766 in Löblau.

Quality of data: schlecht
SourceEvangelisches Kirchenbuch Löblau Film 1949669 - Taufen 1770-1800 -- Heiraten 1799-1856 -- Tote 1807-1826
Date of entry in original source: April 4, 1773
Text:

Kirchenbuch Taufe Seite 14. Taufe von Johann Jacob Zielcke am 4.4.1773 in Löblau.

Quality of data: geht so
SourceEvangelisches Kirchenbuch Löblau Film 0247569 - Taufen 1689-1800 -- Heiraten 1689-1826 -- Tote 1690-1843 -- Konfirmationen 1723-1737, 1756-1805
Date of entry in original source: November 22, 1770
Text:

Taufregister Seite 5 laufende Nummer 14 - Taufe von Johann Gottlieb Zielke am 22. November 1770 in Löblau - geboren 1770 in Löblau. Eltern: Martin Zielke Mitnachbar und Anna geborene Bartsch. Taufpaten: 1. Johann Staeck (geschrieben Stäck); 2. Johann Lehrke und 3. Frau Catharina Giesler (in);

Quality of data: gut
SourceEvangelisches Kirchenbuch Löblau Film 0247569 - Taufen 1689-1800 -- Heiraten 1689-1826 -- Tote 1690-1843 -- Konfirmationen 1723-1737, 1756-1805
Date of entry in original source: February 2, 1776
Text:

Taufregister Seite 21 laufende Nummer 4 - Taufe von Martin Zielke am 02. Februar 1776 in Löblau - geboren 1776 in Löblau. Eltern: Martin Zielke, Mitnachbar und Anna geborene Bartsch (in). Taufpaten

  1. Johann Gabriel Wendorff, Bankau;
  2. Salomon Staeck (geschrieben Steck), Mitnachbar;
  3. Johann David Hartung;
  4. Geselle Christian Giesler, Schäfer;
  5. Geselle David Bobbusch;
  6. Geselle Ernst Jacob Zorn;
  7. Frau Florentina Bartsch (in);
  8. Frau Maria Waldau;
  9. Frau Dorothea Staeck (geschrieben Stek (in);
  10. Frau Catharina Brittal (in);
  11. Jungfrau Maria Staeck (geschrieben Stekin);
  12. Dorothea Lehrke (in);
Quality of data: gut
OccupationView

Mitnachbar

Maskulinum wer mit anderen Nachbar ist.

Nachbar: Maskulinum I 1 a auf dem Land: Dorfsgenosse, vollberechtigter bäuerlicher Grundbesitzer mit Nutzungsrechten in der Allmende (II 4) und mit Dingpflicht, iU. zum minderberechtigten Dorfbewohner ohne Grundbesitz, Nutzungsrechte und ohne Dingpflicht, auch geerbter Na chbar; der Dorfgenosse einer fremden Gemeinde ist der auswendige Nachbar.

Quelle: Deutsches Rechtswörterbuch (1477 MnlWB. IV 1263)