Gustav Adolf Staeck + Helene Kettler

No children
18961945
Birth: February 14, 1896 49 38Heubude, Stadtkreis Danzig, Westpreußen, Deutschland
Death: April 30, 1945
18471938
Birth: February 11, 1847 32 32Schönfeld, Landkreis Danziger Höhe, Westpreußen, Deutschland
Death: May 15, 1938Bürgerwiesen, Stadtkreis Danzig, Westpreußen, Deutschland
18571907
Birth: March 12, 1857 51 35Bogunschöwen, Kreis Osterode, Ostpreußen, Deutschland
Death: March 18, 1907Danzig, Stadtkreis Danzig, Westpreußen, Deutschland
18951976
Birth: March 25, 1895 28 25Nürnberg-Mögeldorf, Landkreis Nürnberg, Bayern, Deutschland
Death: July 24, 1976Nürnberg, Landkreis Nürnberg, Bayern, Deutschland

Facts and events

Civil marriage July 21, 1917
SourceStadtarchiv der Stadt Nürnberg
Date of entry in original source: July 21, 1917
Text:

B. Nr. 3 Laufamholz am ein und zwanzigsten Juli tausend neunhundert siebenzehn. Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschienen heute zum Zwecke der Eheschließung:

  1. der ledige Fleischer Gustav Adolf Staeck der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am vierzehnten Februar des Jahres tausend acht hundert sechs und neunzig zu Heubude, Kreis Danziger Niederung, wohnhaft in Berlin, Hollmannstraße 21 Sohn des verstorbenen Geschäftsführers Eheleute Gustav und Gottliebe Staeck, geborene Roschewski, beide zuletzt wohnhaft in Heubude in Danzig;
  2. die ledige Arbeiterin Helene Kettler der Persönlichkeit nach bekannt, evangelischer Religion, geboren am fünfundzwanzigsten März des Jahres tausend acht hundert fünfundneunzig zu Nürnberg-Mögeldorf, wohnhaft in Nürnberg-Mögeldorf. Tochter des Zimmermannes Eheleute Jakob und Elisabeth Kettler geborene Meyer, in Nürnberg-Mögeldorf.

------------- Neue Seite ----------

Als Zeugen waren zugezogen und erschienen 3. der Zimmermann Jakob Kettler der Persönlichkeit nach bekannt, 50 Jahre alt, wohnhaft in Nürnberg-Mögeldorf 4. der Bauflaschner Georg Kalkkowsk der Persönlichkeit nach auf Grund des Urlaubsscheins anerkannt, 37 Jahre alt, wohnhaft in Nürnberg-Mögeldorf Der Standesbeamte richtete an die Verlobten einzel und einander die Frage: ob sie die Ehe mit einander eingehen wollen. Die Verlobten bejahten diese Frage und der Standesbeamte sprach hierauf aus, daß sie Kraft des Bürgerlichen Gesetzbuchs nunmehr rechtmäßig ver- bundene Eheleute seien. Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben, Gustav Adolf Staeck Helene Staeck geb. Kettler Jakob Kettler Georg Kalkowsk Der Standesbeamte Zeidler

Randnotiz: zu 1: Lt. Beschluß des Amtgerichts Berlin Mitte - Az. 58 II 819/51 rechtskräftig seit 29. Februar 1952 ist Gustav Adolf Staeck für tot erklärt worden. Zeit- punkt des Todes: 30. April 1945

Quality of data: primary evidence
Last change March 12, 201818:25:36